Netzaehler.de

Ingenieurbüro Dr. Birkicht

 

 

Willkommen!

Vielen Dank, dass Sie unsere Website besuchen. BB-Ingenieure ist Ihr Ansprechpartner, wenn Sie Unterstützung bei der Untersuchung Ihrer Produkte auf Konformität mit der Europäischen Maschinenrichtlinie suchen.
 

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Mit der Inkraftsetzung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG zum 29. Dezember 2009 mussten viele Hersteller von Produkten, die der Europäischen Maschinenrichtlinie unterliegen, ihre Produkte, ihre Produktdokumentation und eventuell ihre Produktionsabläufe auf die geänderten Forderungen der Maschinenrichtlinie umstellen, um sie nach diesem Stichtag weiterhin in Verkehr bringen zu dürfen.

Die geänderten Vorgaben warfen bei vielen Unternehmen verständlicherweise Fragen in Bezug auf die praktische Umsetzung auf. Im schlimmsten Fall werden - mit Blick auf die nun erforderliche Risikobeurteilung - bestimmte Gefährdungen einfach übersehen, woraus überflüssige Kosten durch etwaige Haftungsfälle entstehen könnten.

 

Produktsicherheit und Zuverlässigkeit

Die Europäischen Richtlinien, die Vorgaben zur Sicherheit und Zuverlässigkeit von Maschinen machen, werden in Deutschland durch die Maschinenverordnung (9. ProdSV) in nationales Recht umgesetzt. Das ProdSV fordert Sicherheit sowie Zuverlässigkeit für die von Unternehmen in Verkehr gebrachten Produkte über ihren gesamten Nutzungszyklus.

Treten nach Auslieferung Produktfehler auf, sind die Unternehmen gemäß dem Gesetz über die Haftung für fehlerhafte Produkte im einfachsten Fall verpflichtet, Ersatz zu leisten bzw. die Fehler zu beheben. Die Spanne reicht hierbei von wiederkehrenden Serviceeinsätzen bis zu umfassenden Rückrufaktionen. Ertragsverluste und - häufig viel gravierender - Imageschädigung sind die Folge. Detaillierte, an der Praxis ausgerichtete Kenntnisse des Regelwerks helfen dies zu vermeiden. Zudem hilft eine normenkonforme Umsetzung der neuen Festlegungen den Unternehmen, sich auf ihren umkämpften Märkten besser durchzusetzen.

 

BB-Ingenieure bietet Ihnen

  • Seminare zur praktischen Umsetzung der Forderungen der Europäischen Richtlinien
  • Schulungen über geltende Schutzanforderungen an Maschinen unter Berücksichtigung harmonisierter Europäischer Normen
  • Unterstützung zur Durchführung von Risikobeurteilungen gemäß den Forderungen
    der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG unter Vermittlung praxisorientierter Maßnahmen zur Einhaltung sicherheitstechnischer Mindeststandards bei der Konstruktion von Maschinen
  • allg. Konstruktionsleistungen

 

 

Datum der letzten Aktualisierung: 07.02.2016